Übung Nummer 4: Wasser trinken zur Förderung der Konzentration

Wasser trinken



Wasser hat viele Funktionen im Körper


Wasser ist überall im menschlichen Körper: In den Muskeln, im Blut und vor allem auch ich im Gehirn. Wasser reinigt unseren Körper von innen. Stoffe, welche unser Körper nicht mehr braucht, werden über die Harnblase ausgeschieden. Zudem nutzt unser Körper das Wasser, um seine Temperatur zu regulieren.

Durch natürliche körperliche Abläufe wie Ausscheiden von Urin, Kot, Atmen und Schwitzen verliert der Mensch im Durchschnitt etwa zwei Liter Wasser pro Tag. Psychischer und umweltbedingter Stress entzieht dem Körper ebenfalls Wasser. Zwei Drittel dieses Wasserverlusts kompensiert der Mensch über das Trinken. Das andere Drittel nehmen wir über Lebensmittel wie beispielsweise Gemüse oder Früchte zu uns.

 


Wie viel Wasser braucht der menschliche Körper? 


Wenn sich ein Mensch gut fühlt, braucht der Körper 0.2 Liter Wasser pro 10 kg Körpergewicht. Ist man körperlichem oder psychischem Stress ausgesetzt oder fühlt sich krank oder unausgeglichen, sind es sogar 0.4 Liter Wasser pro 10 kg Körpergewicht.

 


Darum ist Wasser trinken so wichtig:


- Wasser trinken verbessert die Konzentration sowie die geistige und körperliche Koordination. 

- Stress wird abgebaut und das Lernen auf allen Ebenen wird gefördert.

- Informationen können gespeichert und abgerufen werden.


Deshalb ist es besonders wichtig vor Prüfungen oder bei anderen Gelegenheiten, die Stress erwarten lassen, genügend Wasser zu trinken. 
Darum sollte auch in jeder Schultasche eines Kindes eine Wasserflasche sein, damit Lernen gelingt.



Trinken ist nicht gleich trinken


Nahrungsmittel, die von Natur aus Wasser enthalten (Obst und Gemüse), helfen den Organismus zu befeuchten.  

Dabei ist es wichtig, dass nur Wasser alleine dem Körper jene Energie gibt, welche er braucht. Andere Getränke wie Tee, Süssgetränke, Fruchtsäfte, Milch, Kaffee usw. zählen nicht als Wasser, da sie vom Körper als Nahrungsmittel behandelt werden. Sie entziehen dem Körper zuerst Energie, da die Inhaltsstoffe zunächst herausgefiltert werden müssen, bevor Wasser als Energielieferant zur Verfügung steht.


 lanju-fotografie-_R_5e0nwBH8-unsplashjpg